Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 18

 

18
Biblia germanica
Das neü Testament. Augsburg, Otmar, 1523.
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 33.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Burgkmairs Apokalypse

Biblia germanica
Das neü Testament, mit gantz nutzlichen vorreden. Augsburg, Silvan Otmar, 11. Juni 1523.

- Erste Ausgabe mit der berühmten Holzschnittfolge von Hans Burgkmair zur Apokalypse
- Sehr frühe Ausgabe des 1522 erschienenen September- bzw. Dezember-Testaments
- Von großer Seltenheit


Letzter von vier Drucken, die der Augsburger Verleger Silvan Otmar innerhalb weniger Monate von der Erstausgabe des Lutherschen Neuen Testaments veranstaltet hat. Der erste, noch undatierte Druck wurde mit zunächst nur 6 Holzschnitten veröffentlicht, obwohl Burgkmair die Folge noch nicht abgeschlossen hatte. Erst der dritte Druck vom 21. März 1523 enthielt die vollständige Folge mit 21 Holzschnitten. Der vorliegende vierte Druck "scheint nunmehr statt des Septembertestaments das Dezembertestament nachgedruckt" zu haben (Bibelslg. Württ. Landesbibl.). Alle Drucke sind extrem selten.
"1523 erschien das Neue Testament deutsch mit neuen Illustrationen zur Offenbarung bei Silvan Othmar in Augsburg. Die Bilder schuf Hans Burgkmair d. Ä. Sie entsprachen thematisch denjenigen des Septembertestaments, jedoch mit einer neuen, selbstständigen Textauffassung .. Hans Burgkmair hatte die Offenbarung genau gelesen, seine Bilder sind von denen Dürers völlig unabhängig, er will nichts als die Visionen des letzten biblischen Buches veranschaulichen .. Die Offenbarungsbilder zeichnen sich durch hervorragende Texttreue, eigene exegetische Gedanken und völlige Unabhängigkeit in der Bildkomposition aus." (Schmidt)

Einband: Zeitgenössischer blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckeln mit 2 Messingschließen. Folio. 32 : 21,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit großem Titelholzschnitt von Hans Schäufelein, 25 figürlichen Holzschnitt-Initialen (tls. wdh.) und 21 großen Textholzschnitten von Hans Burgkmair d. Ä. - KOLLATION: 20 nn., 206 num. Bll. - ZUSTAND: Am Anfang und Ende gering fleckig und tls. schwach wasserrandig, wenige kl. Wurmspuren im w. R., 1 Registerbl. mit Einriß, letzte Lage gelockert (kl. Randläsuren), Innengelenke angebrochen, Einband fleckig, beschabt und bestoßen, bewegl. Schließenteile entfernt. Trotz der Mängel gutes, innen überwiegend sauberes Exemplar, die prächtigen Holzschnitte in guten und klaren Abdrucken. - PROVENIENZ: Vord. Innendeckel mit Eintrag "In usum H. Mem(m)ingk" (16./17. Jh.) sowie illustrierte Exlibris des Kemptener Brauereibesitzers Johann Leichtle (19. Jh.) und seines Sohnes, des Gutsbesitzers und Sammlers Hans Leichtle, mit Abb. Schlossgut-Lenzfried in Kempten (um 1927).

LITERATUR: VD 16, B 4322 (nur 3 Expl). - Bibelslg. Württ. Landesbibl. E 85. - Muther S. 143, 892 und Taf. 176-177. - Schmidt S. 128-133. - Volz, Abb. 371 und 372. - Zapf II, 164, XXI. - Oldenbourg L 24 (Schäufelein). - Nicht bei Adams und im BM STC.

Very rare first edition with the famous woodcuts by H. Burgkmair the Elder. Very early edition of the 1522 published Testament by Luther. With large woodcut title by H. Schäufelein, 25 fig. woodcut initials (partly rep.) und 21 large woodcuts in text by H. Burgkmair. Contemp. blindtooled pigskin over wooden boards with 2 brass clasps. - Minor soiling and slight waterstaining at beginning and end, few wormtraces in white margin, 1 index leaf with tear, last quire loosened (small marginal defects), inner hinges going, binding stained, rubbed and bumped, movable parts of the clasps removed. But in general a good, inside mostly clean copy, the splendid woodcuts in fine impressions. - Front pastedown with 16th/17th cent. ownership inscription, exlibris by Johann Leichtle (19th cent.) and exlibris of Hans Leichtle, castle Lenzfried in Kempten.




18
Biblia germanica
Das neü Testament. Augsburg, Otmar, 1523.
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 33.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)