Auktion: 531 / Wertvolle Bücher am 28.11.2022 in Hamburg Lot 422000392

 

422000392
Biblia germanica
Biblia beyder Allt und Newen Testaments Teutsch, 1529.
Schätzpreis: € 20.000
+
Die erste protestantische Vollbibel

Wormser Bibel
Biblia beyder Allt und Newen Testame(n)ts Teutsch. 2 Teile in 1 Band. Worms, Peter Schöffer 1529.

- Die berühmte Wormser Bibel, von großer Seltenheit
- Die erste protestantische Vollbibel in deutscher Sprache
- Erschienen noch vor Luthers Gesamtbibel von 1534 und Zwinglis Zürcher Bibel von 1531
- Die erste sogenannte kombinierte Bibel
- Schöner Druck mit Holzschnitten von Anton Woensam


"Ich halte diese Bibel für eines der vornehmsten Kleinode meiner Sammlung" (Johann Melchior Goeze)

Peter Schöffer d. J., der wichtigste und bekannteste Wormser Drucker, aus dessen Werkstatt zwei Jahre zuvor die erfolgreiche Prophetenübersetzung von Hätzer und Denck hervorgegangen war, stellte im Jahr 1529 diese erste protestantische Vollbibel aus bereits übersetzten Bibelteilen zusammen, daher die Bezeichnung kombinierte Bibel. Luthers Text wurde für die ersten drei Teile des Alten Testaments (1. Mose bis Hoheslied) und für das Neue Testament verwendet. Für die von Luther noch nicht übersetzten Apokryphen benutzte Schöffer die Zürcher Übersetzung von Leo Jud, und für die ebenfalls noch nicht übersetzten Propheten nahm er die Übertragung der Täufer Hätzer und Denck, jedoch in der Bearbeitung durch die Zürcher Prädikanten (vermutlich um dem Rat der Stadt Worms, der 1529 die Täufer aus der Stadt vertreiben ließ, keine Angriffsfläche zu bieten).
"Das Buch bietet die erste vollständige Übersetzung der heiligen Schrift seitens der Protestanten, geht der Übersetzung Luthers, dessen Propheten zuerst 1532-1534 erschienen, voraus und war jedenfalls von demselben gekannt und benützt .. Im Volke war das Verlangen nach einer vollständigen deutschen Übersetzung der ganzen heiligen Schrift ein ausgesprochenes Bedürfnis .. Die Wormser Bibel ist nebstdem durch ihre Ausstattung von hoher Bedeutung für die Kunstgeschichte" (Roth).

EINBAND: Zeitgenössischer Schweinslederband über abgeschrägten Holzdeckeln mit reicher Blind- und Rollenprägung (Evangelisten), 2 Mittelplatten (große Kopfporträts von Christus und Maria, sign. "I L", nicht in der EBDB) sowie 2 Messingschließen. - ILLUSTRATION: Mit 42 (statt 46) Textholzschnitten von Anton Woensam sowie zahlreichen kalligraphischen Holzschnitt-Initialen. - KOLLATION: 1 nn., 287 röm. num. Bll.; 75 (st. 76) röm. num. Bll., 12 nn. Bll. - ZUSTAND: Fehlt Bl. 70 (Mm4) im zweiten Teil mit 4 Textholzschnitten zur Apokalypse. - Etw. fleckig, tls. wenige Wurmlöcher, vord. Innengelenk und erste Lage im Bund verstärkt, rechte ob. Ecke des Titels ergänzt, vereinz. Unterstreichungen u. Marginalien einer Hand des frühen 17. Jhs. (tls. beschnitten), Titel verso mit kl. Sammlerstempel. Einbandbezug an den Ecken restauriert. Insges. gutes Exemplar. - PROVENIENZ: Vord. flieg. Vorsatz mit familiengeschichtlichen Einträgen von einer deutschen Hand, datiert 1607. - Rheinische Privatsammlung.

LITERATUR: VD 16, B 2681. - Drescher/Pietsch 140. - Bibelslg. Württ. Landesbibl. E 223. - BM STC, German Books S. 89. - Roth S. 18, Nr. 11. - Reinitzer 101. - Goeze 363. - Nicht bei Darlow/Moule.

The famous Worms Bible, of great rarity. The first complete Protestant Bible in German, published even before Luther's Complete Bible of 1534 and Zwingli's Zurich Bible of 1531. Also the first so-called Combined Bible, for the well-known printer Schöffer supplemented parts not yet translated from the original text by Luther at this time by works of other Reformation translators. Finely printed with calligraphic initials and illustrated with woodcuts by Anton Woensam. Contemp. pigskin over wooden boards richly blind- and rollstamped and with 2 panels showing Christ and Virgin Mary, each as a large head portrait; 2 brass clasps. - Lacks leaf 70 (Mm4) in the 2nd part with 4 woodcuts on the Apocalypse. - Some staining, partly few wormholes, front inner hinge and first quire strengthened in the gutter, upper corner of title mended, here and there underlinings and annotations by an early 17th cent. hand (partly trimmed), flying front leaf with family entries presumably by the same hand, with date 1607; title verso with small collector's stamp. Cover of binding restored at edges. In general good copy.




 

Aufgeld und Steuern zu Biblia germanica "Biblia beyder Allt und Newen Testaments Teutsch"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.